UNIVERSITÄTSKLINIK FÜR FRAUENHEILKUNDE, GEBURTSHILFE UND REPRODUKTIONSMEDIZIN

Endometriosezentrum

Endometriose ist eine gutartige Erkrankung der Frauen im gebärfähigen Alter, die durch die Versprengung von der Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutterhöhle gekennzeichnet ist. Dies kann sich im kleinen Becken, an der Harnblase, dem Darm, den Eierstöcken, den Eileitern, den Harnleitern, der Scheide, der Gebärmutter aber auch auf dem Zwerchfell oder in den alten Narben befinden. Die Erkrankung führt meistens zu chronischen Schmerzen und unerfülltem Kinderwunsch und beeinträchtigt Frauen im Alltag. Aufgrund vielzähliger unterschiedlicher Symptome wird Endometriose häufig erst spät diagnostiziert. Die Zeit zwischen den Erstsymptomen einer Endometriose und der Feststellung der Diagnose beträgt häufig viele Jahre.

Bei Fragen rund um das Thema Endometriose und Behandlung im Endometriosezentrum Magdeburg sind Sie herzlich eingeladen, uns per E-Mail oder Telefon zu kontaktieren.

Kontakt:

Termin online buchen

 

Team
Tchaikovski Meszaros Gennari

OÄ PD Dr. med. Svetlana Tchaikovski 
Stellvertretende Klinikdirektorin

OA Dr. med. József Mészarós
Ärztliche Leitung Gynäkologie

OA Dr. med. Paolo Gennari

E-Mail senden

E-Mail senden

E-Mail senden

Leistungen
  • Endometriose-bezogene gynäkologische Diagnostik
  • Diagnostik und Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch
  • Urologische, viszeral- und gefäßchirurgische Abklärung
  • Ggf. weiterführende Bildgebung (MRT)
  • Gesamtes Spektrum der minimal-invasiven operativen Therapie, inklusive konventionelle Bauchspiegelung sowie robotische Chirurgie (DaVinci®).
  • Beratung zur hormonellen Therapie
  • Schmerztherapie
  • Psychosomatische Mitbehandlung
  • Sozialdienst (inklusive Einleitung der Anschlussheilbehandlung)
  • Ernährungsberatung
  • Physiotherapie
  • Beratung zu komplementären Maßnahmen
Behandlung

Im Endometriosezentrum der Universitätsfrauenklinik Magdeburg werden Patientinnen mit Endometriose umfassend betreut. Unsere Klinik bietet Ihnen das gesamte Spektrum der minimal-invasiv operativen sowie medikamentösen Therapieoptionen entsprechend dem aktuellen wissenschaftlichen Stand an. Um eine optimierte Behandlung dieser oft chronischen Erkrankung zu gewährleisten, wird die gynäkologische Diagnostik und Therapie durch eine interdisziplinäre Mitbehandlung von folgenden Fachdisziplinen ergänzt:

Sollte bei ausgedehntem Befund oder speziellen Fragestellungen eine weitere Abklärung notwendig sein, ist diese durch unsere Kooperationspartner innerhalb des Universitätsklinikums Magdeburg möglich. So kann beispielsweise eine Darmspiegelung oder Enddarmultraschall durch die Kollegen aus der Klinik für Gastroenterologie, Kernspintomographie in der Klinik für Radiologie und Blasenspiegelung und ggf. Harnleiterschienen-Einlage in der Klinik für Urologie erfolgen.

Bei der Erstvorstellung in unserer Sprechstunde wird von unseren Endometriose-Spezialisten ein Behandlungskonzept erstellt, welches unterschiedliche Aspekte der Erkrankung, wie Operation, Fertilitätserhalt, Kinderwunsch, Schmerztherapie, soziale und psychologische Unterstützung erfasst. Alle Operationen werden von ausgewiesenen Operateuren mit speziellen Kenntnissen und langjähriger Erfahrung im Bereich der Endometriosebehandlung durchgeführt. Ausgedehnte Befunde werden interdisziplinär mit unseren Kollegen aus der Klinik für Allgemeinchirurgie und Urologie operiert. Nach der Operation erfolgt eine Anbindung an den Sozialdienst und ggf. Einleitung der Anschlussheilbehandlung in den Reha Einrichtungen mit der Spezialisierung auf Endometriose (z. B. Bad Schmiedeberg). Außerdem wird ein Kontakt zur Selbsthilfegruppe Endometriose erstellt.

Als universitäre Einrichtung führen wir auch mehrere Forschungsprojekte im Bereich der Endometriose durch, um die Ursachen der Erkrankung besser zu verstehen, aber auch eine individualisierte Therapie an den Patientinnen mit Endometriose anbieten zu können.

Wir beraten Sie gerne bezüglich Diagnostik und Therapie einer Endometriose.

Bei Fragen rund um das Thema Endometriose und Behandlung im Endometriosezentrum Magdeburg sind Sie herzlich eingeladen, uns per E-Mail über folgende E-Mail-Adresse zu kontaktieren:

Herzlich grüßt Ihr

Team des Endometriosezentrums

Letzte Änderung: 28.04.2022 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: